Rookies-Cup auf dem Rabenberg

Drucken
Kategorie: Aktuell
Veröffentlichungsdatum
rabenberg 2016 529
[ BILDER ]

Am Sonntag reisten all unsere Nachwuchsportler auf den Rabenberg um da ein weiteres Rennen des Rookies-Cups zu bestreiten. Angekommen bei wunderschönem sonnigem Wetter machten wir uns auf, um die Strecke kennen zu lernen. Auch dieses Mal musste vor dem eigentlichen CC-Rennen ein Slalom gefahren werden. Dieser wurde auf dem bekannten "Final Flow" des Trailcenters Rabenberg gesteckt. Nach einem heftigen Regenschauer am Samstag war die Strecke sehr durchgeweicht und die zahlreichen Wurzeln sehr glitschig. Alle 11 Sportler konnten den Slalom super meistern und sich gute Startpositionen im vorderen Feld einfahren. Kurz darauf folgte der Startschuss der U9 - Lisa, Paula und Hannes starteten in das Rennen.

Leider wurde Hannes in der ersten Kurve abgedrängt und ein weiterer Fahrer verkeilte sich mit dem Lenker in seinem Hinterrad. So musste Hannes das Feld von hinten aufrollen. Paula konnte sich gleich in die Top 15 fahren und nach den weiteren Runden auf Platz 12 (1. Mädchen) das Rennen beenden. Hannes kam kurz hinter Paula ins Ziel und wurde 13ter. Lisa, unsere Jüngste mit ihren 7 Jahren, bewältigte die Strecke als starke 4. im Mädchenfeld der U9. Nach einer kurzen Pause durften dann auch unsere U13 Jungs Nico, Franz und Vincent an den Start. Alle Starter kamen nach dem Start gut weg und machten schon einige Positionen gut. Nach einer längeren Krankheitsphase mit Gehirnerschütterung und Rippenprellung kam Vincent im Rennen gut zu recht und belegte einen sicheren 4. Platz. Nico und Franz fuhren ein gutes Rennen und kamen mit Platz 14 und 15 in die Top 15. Tim, Bruno, Florian und Leon standen nach dem Rennen der U13 bei der U15 am Start. Kurz nach dem Start konnte sich Leon gleich an die Spitze des Feldes setzen. Tim und Florian platzierten sich gut und fuhren ein stabiles Rennen auf Platz 12 und 13 zu Ende. Auch Bruno absolvierte ein super Rennen und konnte am Ende mit Platz 19 einen Platz in Top20 verbuchen. Leon war der sichere Sieg nicht mehr zu nehmen - er hatte am Ende einen Vorsprung von einer Minute auf Platz 2. Danach durfte Paul endlich an die Startlinie. Paul legte in den folgenden 5 langen Runden ein sehr spannendes Rennen hin. Kaum hatte er sich von Platz 3 in Runde 3 abgesetzt, sprang ihm die Kette herunter und er musste vom Rad. Nach einer Aufholrunde war er dann wieder an Platz 3 dran und konnte diesen noch in der letzten Runde stellen. Durch einen Defekt konnte Paul sogar kurz vor dem Ziel Pascal Söhner auf Platz 2 überholen und wurde somit 2. Alles in Allem wieder ein sehr gelungener Renntag für unser Nachwuchsteam!